Classissima Meine Klassik

 

AKTUELLES

3. Mai   -   Crescendo

crescendo verlost 1×2 Karten für das Konzert am Samstag 2.6. um 20 Uhr beim SOLI DEO GLORIA Braunschweig Festival 2012

Amadeus Kammerorchester Posen; Foto: Katarzyna Babka SOLI DEO GLORIA im Mai und Juni erkundet 2012 das kompositorische Schaffen von Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart. Im Programm, so Graf von der Schulenburg, stehen dafür neun hochkarätige Konzerte mit international renommierten Musikern, die in Norddeutschland exklusiv nur bei SOLI DEO GLORIA an historisch reizvollen Orten auftreten werden. Bach spielt dabei eine genauso große Rolle wie Mozart, interpretiert von Klassik-Stars ebenso wie von jungen musikalischen Talenten. Eröffnet wird SOLI DEO GLORIA am 4. Mai 2012 mit dem Ensemble Le Cercle de l’Harmonie unter der Leitung von Jérémie Rhorer mit Mozart in der Braunschweiger St. Martini-Kirche. Das Konzert ist bis zum September 2012 das Einzige deutschlandweit und umsomehr ein Höhepunkt von SOLI DEO GLORIA. Deutschlandradio Kultur überträgt das Konzert. Bei der Veranstaltung Film und Mozart am 2. und 3. Juni im Schafstall Bisdorf kommt Mozarts Sinfonia concertante Es-Dur KV 364 mit den Solisten Roi Shiloah (Violine) und Avri Levitan (Viola) und dem Amadeus Kammerorchester Posen unter der Leitung von Duczmal Agnieszka zur Aufführung. Im Mittelpunkt steht dabei das Film-Musik-Projekt „k.364“ des schottischen Konzeptkünstlers Douglas Gordon. Und im Abschlusskonzert am 15. Mai 2012 musiziert das Bach Collegium Japan unter Leitung von Masaaki Suzuki und hervorragenden Solisten Bachs Magnificat und Kantaten im Kaiserdom in Königslutter. Die Geigerin Viktoria Mullova kommt mit Sonaten für Violine und Cembalo von Bach am 9. Mai 2012 in die Stiftskirche Salzgitter-Steterburg. Zu Gast sind des Weiteren herausragende Solisten und Ensembles auch der jüngeren Generation wie das Bennewitz Quartett mit dem Bratscher Arnaud Thorette (6. Mai 2012, Bisdorf), der Pianist Dénes Várjon (8. Mai 2012, Braunschweig, Pianofabrik Schimmel), der Pianist Lorenzo Ghielmi (10. Mai 2012, Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek) und das Kuss Quartett (11. Mai 2012, Goslar, Großes Heiliges Kreuz). Sponsoren und Partner 2012 engagieren sich acht Sponsoren, darunter die beiden Hauptsponsoren Volkswagen und die Volkswagen Financial Services AG, des Weiteren die Sponsoren die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Salzgitter AG, Öffentliche Versicherung Braunschweig, Braunschweigische Landessparkasse, BS|Energy und PricewaterhouseCoopers. Medienpartner sind die Braunschweiger Zeitung und Deutschlandradio Kultur. Konzerte im Mai Freitag, 4. Mai 2012, 20.00 Uhr Braunschweig, St. Martini-Kirche ERÖFFNUNGSKONZERT Le Cercle de l’Harmonie Jérémie Rhorer (Leitung) Julien Chauvin (Violine) MOZART Sinfonie D-Dur KV 504 „Prager Sinfonie“ MOZART Violinkonzert G-Dur KV 216 MOZART Sinfonie C-Dur KV 551 „Jupiter Sinfonie“ Präsentiert von der VOLKSWAGEN FINANCIAL SERVICES AG Sonntag, 6. Mai 2012, 17.00 Uhr Bisdorf, Schafstall Bennewitz Quartett & Arnaud Thorette Jiří Němeček (Violine) Štěpán Ježek (Violine) Jiří Pinkas (Viola) Štěpán Doležal (Violoncello) Arnaud Thorette (Viola) MOZART Streichquintett C-Dur KV 515 MOZART Streichquintett D-Dur KV 593 Präsentiert von der ÖFFENTLICHEN VERSICHERUNG BRAUNSCHWEIG Dienstag, 8. Mai 2012, 20.00 Uhr Braunschweig, Pianofabrik Schimmel Dénes Várjon (Klavier) MOZART Fantasie für Klavier d-Moll KV 397 MOZART Rondo für Klavier D-Dur KV 485 MOZART Sonate für Klavier Nr. 6 D-Dur KV 284 “Dürnitz-Sonate” MOZART Sonate für Klavier Nr. 10 C-Dur KV 330 MOZART Sonate für Klavier Nr. 12 F-Dur KV 332 Präsentiert von BS ENERGY Mittwoch, 9. Mai 2012, 20.00 Uhr Salzgitter-Steterburg, Stiftskirche Viktoria Mullova (Violine), Ottavio Dantone (Cembalo) BACH Partita für Violine solo Nr. 3 E-Dur BWV 1006 BACH Sonate für Violine und Cembalo Nr. 1 h-Moll BWV 1014 BACH Chromatische Fantasie und Fugue BWV 903 BACH Sonate für Violine und Cembalo Nr. 5 f-Moll BWV 1018 BACH Ciaconna aus der Partita für Violine solo Nr. 2 d-Moll BWV 1004 Präsentiert von der SALZGITTER AG Donnerstag, 10. Mai 2012, 20.00 Uhr Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek Lorenzo Ghielmi (Silbermann Fortepiano) BACH Späte Klavierwerke aus dem Wohltemperierten Klavier, Teil II Praeludium & Fuga a 3 voci in C-Dur * Praeludium & Fuga a 3 voci in d-Moll * Praeludium & Fuga a 3 voci in f-Moll Praeludium & Fuga a 4 voci in c-Moll Praeludium & Fuga a 4 voci in D-Dur Praeludium & Fuga a 3 voci in G-Dur aus Kunst der Fuge: Contrapunctus 1 Contrapunctus 4 Contrapunctus 6 in Stylo Francese * Contrapunctus 9 a 4 alla Duodecima * Contrapunctus 10 a 4 alla Decima Canone alla Duodecima Contrapunctus 14 Fuga a 3 soggetti (recte a 4), ergänzt von Lorenzo Ghielmi Cembalo* und Silbermann-Hammerklavier Präsentiert von PRICEWATERHOUSECOOPERS Freitag, 11. Mai 2012, 20.00 Uhr Goslar, Großes Heiliges Kreuz Kuss Quartett Jana Kuss (Violine) Oliver Wille (Violine) William Coleman (Viola) Mikayel Hakhnazaryan (Violoncello) BEETHOVEN Große Fuge für Streichquartett B-Dur op. 133 MOZART Streichquartett D-Dur KV 575 MOZART Streichquartett C-Dur KV 465 „Dissonanzenquartett“ Dienstag, 15. Mai 2012, 20.00 Uhr Königslutter, Kaiserdom Abschlusskonzert Bach Collegium Japan Masaaki Suzuki (Leitung) Rachel Nicholls (Sopran) Hana Blazikova (Sopran) Robin Blaze (Countertenor) James Gilchrist (Tenor) Peter Kooij (Bass) BACH Cantata BWV 21 „Ich hatte viel Bekümmernis“ BACH Magnificat BWV 243 Präsentiert von der BRAUNSCHWEIGISCHEN LANDESSPARKASSE Das Konzert wird aus Mitteln der Lotterie „Sparen und Gewinnen“ ermöglicht. Kunst und Musik im Juni Samstag, 2. Juni 2012, 20.00 Uhr Sonntag, 3. Juni 2012, 17.00 Uhr Bisdorf, Schafstall Douglas Gordon k.364 Amadeus Kammerorchester des polnischen Rundfunks, Posen Agnieszka Duczmal-Jaroszewska (Leitung) Roi Shiloah (Violine) Avri Levitan (Viola) GORDON Filminstallation mit Orchesterbegleitung k.364 MOZART Sinfonia concertante Es-Dur für Violine, Viola und Orchester KV 364 Die im Schafstall Bisdorf präsentierte filmische Arbeit von Douglas Gordon trägt den Titel k.364 (2010) und steht für das Köchelverzeichnis Nr. 364 – mit dieser Nummer wird die konzertante Sinfonie für Violine und Viola bezeichnet, die Mozart 1779 in Wien komponierte. Es ist ein Film über Geschichte und Gegenwart. Gordon hörte das kammermusikalische Werk in Poznań (Polen) und organisierte daraufhin eine weitere Aufführung mit den bekannten Musikern Avri Levitan (Viola) und Roi Shiloah (Violine) sowie mit dem Amadeus Kammerorchester des polnischen Rundfunks, Posen. Die Reise der beiden Musiker von Berlin über Poznań nach Warschau und die Aufführung des gesamten Werks in Warschau bilden den Hauptteil des Films. Aus den Gesprächen der beiden Musiker auf ihrer Fahrt nach Polen wird deutlich, dass ihre Geschichte und die ihrer Eltern auf vielfältige Weise mit der deutschpolnischen Beziehung, insbesondere aber mit der Geschichte der Juden in Polen während des Zweiten Weltkriegs verwoben ist. Drei weltweit einmalige Aufführungen wird diese Filminstallation mit Live-Orchesterbegleitung innerhalb von SOLI DEO GLORIA – Braunschweig Festival im Schafstall des Rittergutes Bisdorf vom 1. (Premiere/geschlossene Aufführung) bis 3. Juni 2012 erleben. Und damit werden in einmaligen Parallel-Aufführungen von Film und Konzert beide Kunstformen kongenial zusammengeführt. Daneben gibt es eine Werkschau ausgewählter Werke des Künstlers im Foyer des Schafstalls. Einer der einflussreichsten Künstler seiner Generation Douglas Gordon (geb. 1966) zählt heute zu den wichtigsten und einflussreichsten Künstlern seiner Generation. Bekannt geworden durch Filme und große Videoinstallationen umfasst sein Werk auch Fotografie, Texte, Skulpturen und Klanginstallationen. Seit 2010 ist der Turner-Preisträger Douglas Gordon Professor an der Städelschule in Frankfurt. Gordon beschäftigt sich in seinen Arbeiten mit Antagonismen wie Gut und Böse, Bestrafung und Erlösung oder Schuld und Vergebung. Zur weiteren Information zu den Konzerten und zu weiterführenden Links über Ensembles und Künstler: www.solideogloria.de/index.php/festival/programm-2012 Gewinnen Sie mit crescendo 1×2 Karten für die Parallelaufführung von Film k.364 und Konzert des Amadeus Kammerorchesters des polnischen Rundfunks unter der Leitung von Agnieszka Duczmal-Jaroszewska, mit Roi Shiloah (Violine) und Avri Levitan (Viola) am Samstag, den 2. Juni 2012 um 20 Uhr im Schafstall, Bisdorf. Und so können Sie gewinnen: Senden Sie bis spätestens Sonntag, den 20. Mai 2012 eine Email mit Ihren Kontaktdaten und dem Betreff „Douglas Gordon k.364“ an gewinnspiel@crescendo.de . Hinweis: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Lesen Sie den vollständigen Artikel auf Crescendo...

Heute   -  crescendo Adventskalender: 20. Türchen - crescendo Adventskalender: 20. Türchen

Gestern   -  crescendo Adventskalender: 19. Türchen - crescendo Adventskalender: 19. Türchen

18. Dezember   -  crescendo Adventskalender: 18. Türchen - crescendo Adventskalender: 18. Türchen

18. Dezember   -  crescendo Adventskalender: 18. Türchen - crescendo Advventskalender: 18. Türchen

17. Dezember   -  crescendo Adventskalender: 24. Türchen - crescendo Adventskalender: 24. Türchen

17. Dezember   -  crescendo Adventskalender: 17. Türchen - crescendo Adventskalender: 17. Türchen

16. Dezember   -  crescendo-Adventskalender: 16. Türchen - crescendo-Adventskalender: 16. Türchen

15. Dezember   -  crescendo Adventskalender: 17. Türchen - crescendo Adventskalender: 17. Türchen

15. Dezember   -  crescendo Adventskalender: 15. Türchen - crescendo Adventskalender: 15. Türchen

14. Dezember   -  crescendo Adventskalender: 14. Türchen - crescendo Adventskalender: 14. Türchen

>>